Community Kochbuch

(English below)

Macht mit beim Community Kochbuch und schickt uns eure Lieblingsrezepte.


Recipes you have sent in ❤ …. original messages from the chefs:

Ugali Mboga

„For Mboga, you mix salt, oil and onions in a jiko then fry for around 5 mins then add the vegetables. Simply delicious!“

„Ugali Mboga is common food in Kenya“

Bobotie

Zutaten für 4  Personen
1            Weizenbrötchen
100g      rote Zwiebeln
1            Knoblauchzehe
40g        frischer Ingwer
3 EL      Öl
500g     gemischtes Hack
2 EL      Tomatenmark
1-2 EL  scharfes Currypulver
1 TL      Kurkumapulver
1 TL      Zimt
             Salz
1 Dose  stückige Tomaten (400 g)
2 EL      Mango-Chutney
3 EL      Limettensaft
             Pfeffer
50ml     Schlagsahne
2          Eier
6          Lorbeerblätter

1.
Brötchen in einer Schüssel mit kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. In einer
beschichteten Pfanne in 1 EL Öl glasig dünsten und herausnehmen.

2.
Brötchen kräftig ausdrücken und fein zerpflücken. Zusammen mit
Hackfleisch, Tomatenmark, Currypulver, Kurkuma, Zimt und 1 gehäuftem
TL Salz in eine Schüssel geben. Ordentlich verkneten, sodass alle
Zutaten gut miteinander verbunden sind.

3.
Ofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. 2 EL Öl in der Pfanne
erhitzen, Hackfleisch in drei Portionen darin unter Rühren krümelig
braten. Alle Portionen in die Pfanne geben, Zwiebel-Mix, Tomaten und
Chutney dazugeben. Ca. 10 Minuten offen zu einer dicklichen Soße
einköcheln lassen. Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und
in eine rechteckige Auflaufform (ca. 24 x 18 cm) füllen.
4.
Sahne und Eier verquirlen, über den Auflauf gießen und Lorbeerblätter
darauf verteilen. Bobotie 25 Minuten im unteren Drittel des heißen
Backofens goldbraun backen. Dazu passen Langkornreis mit gerösteten
Cashewkernen oder Rosinen und klein geschnittene Banane.